Seite wählen

MFH Lettenwald Ulm

Modern und 
naturnah.

265 Tonnen CO2 gebunden!

Das ökologische Konzept des Doppelbaus gewann den Architekturwettbewerb für das neu geschaffene Wohngebiet am Lettenwald im Ulmer Stadtteil Böfingen. Rund 300 m³ vom nachwachsendenRohstoff Holz wurden verbaut, womit in Summe 265 Tonnen CO2 gebunden wurden.

STECKBRIEF

BAULEUTE
Gapp Objektbau GmbH & Co. KG

ORT
Ulm

ARCHITEKT:IN
Architektur Städtebau
Obermeier + Traub

MERKMALE

» Effizienzhaus 40
» Dezentrale Lüftung
   mit Wärmerückgewinnung
» Photovoltaik-Anlage
   für Allgemeinstrom

 

Grundriss

Ein ökologischer Doppelbau

Bestechend ist die moderne Architektursprache, mit unter durch die vorgehängten Loggia-Boxen und die bodentiefen Fenster. Optisch vom Boden abgesetzte Fenster vermitteln den Gebäuden eine von den Planern gewünschte Leichtigkeit. Auch funktional ist an alles gedacht worden. Beispielsweise wurde zur Trittschallverhinderung auf Holz-Beton-Verbunddecken gesetzt. Ein vielfältiges Angebot mit zwei bis fünf Zimmern für Singles, Paare und Familien.

Weitere Inspirationen