Seite wählen

Generationenhaus Overath

Komfortabel
wohnen 50 plus.

Demografischer Wandel – neue Wohnform

Die Zeit bringt Veränderungen mit sich, so sagt man. Gerade die Wohnformen heute sind im Wandel. Die Altersgruppe 50 plus steht bei diesem Projekt im Vordergrund – auch wenn Familien mit kleinen Kindern vom Wohnkonzept profitieren. Wirtschaftlich wirds mit dem Energiekonzept. Angefangen bei der mit Zellulose gedämmten Gebäudehülle, über die Wärmerückgewinnung bis hin zur kontrollierten Be- und Entlüftung.

STECKBRIEF

BAULEUTE

ORT
Overath

ARCHITEKT:IN
Christina Jonas

MERKMALE

» Effizienzhaus 70
» Erdwärme
» Wärmerückgewinnung
» Kontrollierte Be- und Entlüftung

Grundriss

Obergeschoss

Freiraum durch offene Wohn-Kochen-Ess-Bereiche

Acht Eigentumswohnungen plus ein flexibel nutzbares Appartement, beispielsweise für einen Pfleger, sind im dreigeschossigen Neubau berücksichtigt worden. Mit 80 bis 120 Quadratmetern fallen die Wohnungen eher groß aus. Ganz bewusst. Den Freiraum durch offene Wohn-Kochen-Ess-Bereiche sowie durch Büro- und Gästeraum schätzen die dort eingezogenen Bewohner sehr.
Mit dem Fahrstuhl und den extra breiten Innentüren ist das Konzept barrierearm bis barrierefrei für Senioren, wie auch Familien mit „Kinderwagenkindern“. In der Zukunft können Innenwände leicht an neue Anforderungen umgebaut werden. Die Statik ist heute schon dafür ausgerichtet worden, langfristig alles möglich zu machen.

Weitere Inspirationen