Bürogebäude Fa. Hammer

Holzbau als gebaute Visitenkarte

Objekttyp: Gewerbebau
Architekt: Bauart, Daniel Klein, Wenden

In Wenden-Hillmicke entstand ein außergewöhnliches zweigeschossiges Bürogebäude – ganz aus Holz. Es präsentiert sich als Vorzeigebeispiel für einzigartige Architektur in Verbindung mit einem vorbildlichen Energiekonzept.

Grundriss

  Ausdruck innerer Haltung

In seiner klassisch-modernen Haltung überzeugt es nicht nur im äußeren Erscheinungsbild, sondern auch im Grundriss mit einer reduzierten und geschickten Anordnung der Räume. Es bietet dem Unternehmen auf 400 Quadratmetern ausreichend Raum für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter. Dazu kommen Besprechungsräume, ein großzügiger Sozialbereich sowie eine Naturheilpraxis mit einem gesonderten Zugang im Erdgeschoss. Der Architekt nutzte innen wie außen gestaltprägende Holzmaterialien, die durch moderne Plattenwerkstoffe ergänzt werden.

Hochwärmegedämmte Gebäudehülle und bestes Raumklima

In Passivhausstandard errichtet, verbraucht das Büro- und Geschäftshaus auf knapp 400 Quadratmetern weniger als 1,5 Liter oder 12 Kilowattstunden Heizenergie pro Quadratmeter im Jahr und ist trotzdem behaglich warm. Die 24 cm starke Dämmung aus Holzfaser und Zellulose schützt das Gebäude wirksam vor Hitze und Kälte. Der erreichte U-Wert liegt mit 0,1 W/m K weit unter dem gesetzlichen Standard.

Bauherren- und Expertenstimmen

Es ist ein konsequenter Wandel in Richtung „Umweltverträgliches Bauen“ mit dem dafür bestens geeigneten Baustoff Holz nicht nur möglich, sondern auch dringend nötig. Für mich ist das der richtige Weg in die Zukunft, weil wir heute schon den Standard von übermorgen bauen.

Manfred Hammer, Fa. Hammer Haus

Bilderwelt

Kontakt

Sie möchten mehr zu diesem Objekt erfahren?

Mein Bauvorhaben

Gerne führen wir Sie zu den Inhalten auf unserer Website, die am besten zu Ihrem Bauvorhaben passen.

Mein Bauvorhaben
0

Sie haben noch keine Elemente auf Ihrem Merkzettel.

Zum Merkzettel